Meditationen über die Passion

5,00 

Ein Kreuzweg mit wunderbaren Meditationen und Betrachtungen zum Leiden Christi für uns Menschen.
SKU: 9783717113584 Kategorien: , Schlagwörter: , ,

Beschreibung

Mit erstaunlicher theologischer Weisheit führt uns Susanna Tamaro in das befreiende und tröstliche Geheimnis des Mit-Leidens Gottes ein.

Die Theologie lehrt zwar, dass Gott nicht zu leiden vermag, lehrt aber zugleich, dass er sehr wohl mit-leiden kann. Wieso?
Weil der Mensch in den Augen Gottes einen derart hohen Wert besitzt, dass Er selbst beschlossen hat, unser Fleisch und Blut anzunehmen, um mit dem Menschen mit-leiden zu können.

Die 14 Stationen des Kreuzweges sind dafür der beste Beweis. Wie Benedikt XVI. in Abschnitt 39 von Spe Salvi schrieb:

„Von da aus ist in alles menschliche Leiden ein Mitleidender, Mittragender hineingetreten; in jedem Leiden ist von da aus die con-solatio, der Trost der mitleidenden Liebe Gottes anwesend und damit der Stern der Hoffnung aufgegangen.“

Von diesem Ausgangspunkt aus hilft Susanna Tamaro mit diesen Meditationen zu entdecken, dass die Via Cruvis, der Kreuzweg, am Ende Via consolationis, Via amoris, Via vitae ist, ein Weg des Trostes und der Liebe, ein Weg zum Leben.

Über die Autorin:
Susanna Tamaro wurde 1957 in Triest geboren. Sie ist die Großnichte von Italo Svevo, dem führenden italienischen Romanautor des 20. Jahrhunderts.
Längere Zeit war sie Dokumentarfilmerin für das italienische Fernsehen. Ihr Talent als Autorin entdeckte Federico Fellini 1990, der von Tamaros Buch „Love“ tief berührt war.
1995 erschien ihr Welterfolg „Geh, wohin dein Herz dich trägt“. Tamaro lebt heute als freie Schriftstellerin in Rom und bei Orvieto.

Zusätzliche Informationen

Gewicht 0,090 kg
Größe 18 × 11 × 0,7 cm
Einband

Gebundene Ausgabe, Softcover

Verlag

CHRISTIANA-Verlag

Seitenzahl

68

Auflage

1

Erscheinungsdatum

2023

Sprache

Deutsch

ISBN

9783717113584

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.


Nur angemeldete Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, dürfen eine Bewertung abgeben.